Posts

Es werden Posts vom Januar, 2018 angezeigt.

Die notwendige Krise

Bild
Leute, ich habe die Krise. Das ist ein unausweichlicher Zustand, den man nicht einfach zur Seite schieben oder durch positive Gedanken beenden kann. Die Krise hat Gründe, viele. Und sie ist meine Chance auf ein neues Leben. Ich stecke fest in meinen Mustern, in alten Einstellungen und Glaubenssätzen und habe mich zu lange von der Angst leiten lassen. Mich erdrückt die Enge, die dadurch entstanden ist. Ich sehe alte Themen, die sich wie ein roter Leidensfaden durch mein Leben ziehen. Ich sehe, wie ich mich davor versteckt habe und wie das nicht so richtig funktioniert hat. Ich sehe, was meine Familie mit mir durchzustehen hat, wie aberwitzig mein Verhalten für sie manchmal wirken muss. Was würde ich mir selbst wohl raten? Wenn es zu viel wird, atme ich ganz bewusst. Das ist das einzige, wohin ich mich wirksam retten kann. Wenn ich mich zum Yoga aufraffen kann, fühlt es sich an wie ein Gottesgeschenk. Ich spüre, dass da noch Kräfte in mir wirken, dass da noch Freude ist, Le

Ich bin ein offenes Buch

Bild
Der Gedanke kam mir vor ein paar Tagen, als ich merkte, wie verletztlich und angreifbar ich bin. Es war schon immer so, dass ich jedem, der mich etwas fragt, eine ehrliche Antwort geben wollte. Und wer möglicherweise indiskret war bei seinen Fragen, hat dennoch immer eine Antwort bekommen. Ich möchte, dass die Menschen mich verstehen. Und es fällt mir manchmal schwer zu akzeptieren, dass sie es eigentlich nicht tun. Oft rede ich mir den Mund fusselig, offenbare mich in meinem ganzen Sein und dennoch kommt etwas ganz anders beim Gegenüber an. Es gibt aber auch das gegenteilige Phänomen, dass jemand mich so gut beobachtet und besser als ich selbst formulieren kann, was mit mir gerade los ist. Das finde ich grandios und davon möchte ich mehr in unserem Leben: Echte Aufmerksamkeit dem anderen gegenüber. Wie lebt es sich so als Mensch ohne Geheimnisse? Übt man dadurch nicht viel weniger Reiz auf andere aus? Wäre es nicht oft besser, bestimmte Dinge für mich zu behalten? Zumindest d