Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Anjuly: mehr als meine Yoga-Lehrerin

Bild
Liebe Anjuly, ich nehme all meinen Mut zusammen, um das hier für dich zu schreiben. Du bist seit mehr als einem Jahr meine Yoga-Lehrerin und bereicherst seitdem mein Leben auf eine nie dagewesene Art und Weise. Du bist meine Lehrerin, nicht Teil meines Alltags oder meines normalen Umfelds und du kennst mich mehr auf eine intuitive Weise als dass du viel von mir weißt. Umgekehrt ist es ähnlich, auch wenn du in deinen Stunden oft von dir erzählst, was wundervoll und selten ist. Die meisten Lehrer haben viel mehr Distanz. Aber gerade das ist es, was dich für mich und sicher auch für alle deine anderen Schüler so besonders macht. Meine Reise zu mir selbst hast du auf eine ganz bedeutsame Art und Weise begleitet und tust es immer noch. Es hat keine einzige Stunde gegeben, in der ich nichts Neues gelernt hätte und ich freue mich so sehr auf alles, was da noch kommt! Ich habe mit Yoga angefangen, nachdem meine Schwestern mich ins Gebet genommen haben, weil ich es einfach verle